Kekse

Burgenländer Kipferl

3. 05. 2017

Schlagwörter: , , ,

Bei Burgenländer Kipferl handelt es sich um ein traditionelles Rezept aus dem Burgenland. Die Kekse werden gerne als Hochzeitkrapferl mitgebracht, schmecken aber auch sonst ganz köstlich.

Zutaten

(für 25 Portionen)

Teig

  • 260 g Butter
  • 1 Eidotter
  • 21 g Germ (1/2 Würfel)
  • 400 g Mehl, glatt
  • 60 ml Milch
  • 40 g Staubzucker

Fülle

  • 3 Eiklar
  • 250 g Staubzucker
  • 200 g Walnüsse, gerieben

Sonstiges

  • 1 Ei (zum Bestreichen)
  • Staubzucker (zum Bestreuen)

Zubereitung

  1. Die Germ in lauwarmer Milch auflösen und den Zucker einrühren, bis auch dieser sich aufgelöst hat.
  2. Das Mehl auf eine Arbeitsfläche geben; in die Mitte eine Mulde drücken und die in Stücke geschnittene Butter hineingeben; ebenso den Dotter und das Germ-Zucker-Milch-Gemisch.
    Alles rasch zu einem glatten Teig verkneten. Mit Frischhaltefolie einwickeln und bei Zimmertemperatur 30 bis 40 Minuten rasten lassen.
  3. Für die Fülle das Eiklar über Dampf zu Schnee schlagen und den Zucker dabei langsam einrieseln lassen.
  4. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, den Teig halbieren und rechteckig ca. 4 cm dick ausrollen.
  5. Die Teigstücke mit der Fülle bestreichen und die Nüsse darüber streuen. Den Teig vorsichtig von einer Seite einrollen.
  6. Von der Rolle mit einem großen Löffel oder einem Glas Kipferl herunterzwicken.
  7. Die Kipferl mit Abstand auf ein Backblech legen, mit verquirltem Ei bestreichen und ca. 20 Minuten bei 170° C backen.
    Danach auskühlen lassen und mit einem Sieb mit dem Staubzucker bestreuen.
image_pdfimage_print
0 likes

Author

Manuel

Related Posts