Beilagen / Hauptspeisen mit Fleisch

Erdäpfelstrudel

8. 12. 2016

Schlagwörter: , ,

Strudel, hier in einer vegetarischen Variante mit Paradeissauce

Hier ein Rezept für einen Erdäpfel- bzw. Kartoffelstrudel. Besonders gut als Beilage zum Schweinsbraten oder als Hauptspeise mit Schnittlauchjoghurt.

Zutaten

(Für 4 Personen)

Für den Teig

(Die Alternative wäre natürlich ein fertiger Strudelteig…)

  • 15 dag Mehl
  • 80 ml Wasser, lauwarm
  • 1 TL Essig
  • 2 EL Öl
  • 1 TL Salz

Für die Füllung

  • 1 EL Butter
  • 1 EL Öl
  • 80 dag Erdäpfel
  • 1 Zwiebel, klein gewürfelt
  • 50 g Speck, gewürfelt
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 Bund Petersilie, klein gehackt
  • 1 Dotter

Zum Bestreichen

  • 1 Dotter
  • 1 EL Milch

Zubereitung

Für den Strudelteig das Mehl in eine Schüssel sieben. Die anderen Zutaten für den Teig in einem Glas vermengen und über das Mehl gießen. Mit einer Gabel verrühren, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Nun mit Öl bestreichen und eine halbe Stunde zugedeckt rasten lassen.

Für den ersten Teil der Füllung die Hälfte der Erdäpfel kochen. Den Speck in einer Pfanne auslassen, die Hälfte der Zwiebel-Würfelchen dazu und glasig dünsten. Schließlich die Petersilie hinzu, kurz mitdünsten und vom Herd nehmen.

Für den zweiten Teil der Füllung die andere Hälfte der Erdäpfel schälen und klein würfeln. Nun in einer Pfanne in einer Öl-Butter-Mischung anbraten und die kleingewürfelten Erdäpfel dazu, bis diese eine schöne Farbe haben und knusprig sind.

Nun die weichgekochten Erdäpfel schälen und durch eine Presse drücken. Die Zwiebel-Speck-Schnittlauch-Mischung dazu und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Nun einen Dotter einrühren.

Die angebratenen Erdäpfel in das Erdäpfelpüree mengen.

Den Strudelteig auf einem bemehlten Tuch zu einem Quadrat auswalken. Anschließend mit den Händen unter den Teig greifen und größer (jedoch nicht zu groß) ziehen. Die Füllung auf dem Teig verteilen, so dass ein Rand bleibt. Mit dem Tuch den Strudel einrollen.

Dotter und Milch vermengen und mit einem Pinsel den Strudel bestreichen.

Bei 190°C ca. 35 Minuten backen.

image_pdfimage_print
1 likes

Author

Manuel