Asp.Net

Membership-Provider-Daten in Azure-DB speichern

23. 08. 2013

Um einer eigenen Datenbank die Asp.Net-User-Verwaltung hinzuzufügen, verwendet man das Tool Asp „aspnet_regsql.exe“ im %WIN%\Microsoft.NET\Framework_xxx – Verzeichnis.

Leider funktioniert dieses (zumindest bis zur Version 4.5) nicht für Windows-Azure-Datenbanken. Die Fehlermeldung:

Ausnahme:
Fehler bei der Ausführung der SQL-Datei "InstallCommon.sql". Die SQL-Fehlernummer ist 40508, und die SqlException-Meldung lautet: USE statement is not supported to switch between databases. Use a new connection to connect to a different Database.

Microsoft hat dafür einen Hotfix zur Verfügung gestellt:

Dabei ist wie folgt vorzugehen:

1. Die Datei „aspnet_regsqlazure.zip“ herunter laden und entpacken

2. Eine Kommandozeile in diesem Verzeichnis öffnen

3. Folgenden Befehl eingeben (die entsprechenden Werte natürlich ersetzen):

aspnet_regsqlazure -s [your server name].DATABASE.windows.net -d [your DATABASE name] -u [your USER name]@[your server name] -p [your password] -a mr

Weiter geht’s, wie in diesem Artikel beschrieben: Membership-Provider-Daten in eigener DB speichern

Variante

Eine weitere Variante, wie’s funktioniert, findet sich hier:

image_print
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Author

Manuel

Related Posts