Tipps & Tricks

Tipps für die Mikrowelle

4. 05. 2018

Wer dachte, die Mikrowelle taugt nur zur Wiedererwärmen von bereits zubereiteten Speisen oder zum Kakao-Warmmachen, unterschätzt das Gerät gewaltig. Richtig eingesetzt, ist ihr schlechter Ruf unbegründet und sie wird eine echte Hilfe in der Küche. Man kann das schnelle, direkte Garen nutzen – muss aber wissen, dass nichts über 100°C erhitzt werden kann, daher wird man nie eine Kruste erhalten. Apropos: Durch das kurze Erhitzen werden weniger Vitamine und Enzyme zerstört als beim konventionellen Erhitzen.

Im ersten Teil finden sich „Tipps und Tricks“, weiter unten dann Rezepte.

Tipps und Tricks

Erdäpfel in der Mikrowelle garen

Bei Speisen, bei denen man 1 bis 2 Portionen bereitet, kann man Erdäpfel schnell in der Mikrowelle garen. Diese schälen, mit der Gabel ein paar Mal einstechen und befeuchten. Dann auf ein Teller mit etwas Wasser legen und ca. 5 Minuten (bis sie weich sind) auf höchster Stufe in die Mikrowelle.

„Zache“ Chips werden wieder knusprig

Es ist doch immer wieder schade, wenn Erdäpfelchips zach geworden sind. In der Mikrowelle bekommt man sie wieder knusprig: Einfach auf ein Geschirrtuch legen und für ein paar Sekunden erwärmen. Das Tuch nimmt die Feuchtigkeit auf und die Chips sind wie aus einer frisch geöffneten Packung.

Speck knusprig machen

Feine Speckstreifen auf Küchenpapier legen und ebenfalls mit Küchenpapier zudecken. 3 bis 5 Minuten auf höchster Stufe in die Mikrowelle.

Honig und Butter

Kristallisierter Honig wird wieder schön flüssig, wenn man ihn ohne Deckel bei halber Leistung für 2 Minuten in die Mikrowelle stellt.

Kräuter trocknen

Petersilie und andere Kräuter können ganz schnell getrocknet werden: Eine Handvoll davon auf einem Küchentuch in die Mikrowelle legen und bei voller Leistung 2-4 Minuten erhitzen. Danach kann man sie in dem Küchentuch zerbröseln.

Bohnen und Linsen

Wenn Bohnen oder Linsen laut Rezept eine ganz Nacht lang einweichen müssen, kann das in der Mikrowelle rascher erledigt werden: Einfach mit ausreichend Wasser bedecken, eine Prise Natron einrühren und für 10 Minuten in die Mikrowelle. Dann noch ca. 30 bis 40 Minuten stehen lassen.

Semmeln auftauen

Tiefgefrorene Semmeln einfach in Küchenpapier einwickeln und ca. 15 bis 20 Sekunden bei voller Leistung auftauen. Auswickeln, 2 bis 3 Minuten warten – und genießen!

Kukuruz zubereiten

Vom ganzen Kukuruz das untere Ende abschneiden und in der Mikrowelle platzieren. 30 Sekunden bei höchster Stufe und – fertig!

Schokolade schmelzen

Einen Teller gut mit Staubzucker bestreuen, 5 dag Kochschokolade etwa 2 Minuten bei voller Leistung erwärmen, bis sie glänzt. Dann in eine Schüssel gleiten lassen.

Paradeiser und Knoblauch schälen

Paradeiser einfach für 30 Sekunden in die Mikrowelle und anschließend 2 Minuten rasten lassen – dann lassen sich die Paradeiser ganz einfach schälen.

Knoblauch 15 Sekunden in die Mikrowelle – dann gelangt Feuchtigkeit zwischen Zehe und Schale und der Knoblauch lässt sich leichter schälen.

Fleisch zart machen

Fleisch kann auf verschiedene Wege zart gemacht werden. Eine Variante ist Säure (z. B. Zitronensäure) und Wärme, wenn das Rezept das erlaubt. Hier ein einfaches Rezept für Schnelle Ente á l´orange, bei dem diese Methode zur Anwendung kommt.

Milchschaum

Es ist möglich, die Mikrowelle für den perfekten Milchschaum zu verwenden. Die Milch in einen hitzebeständigen, verschließbaren Behälter geben und das Gefäß etwa 30 Sekunden lang kräftig schütteln. Sobald sich ein wenig Schaum bildet und sich das Volumen etwa verdoppelt hat, wird die Milch ohne Deckel weitere 30 Sekunden in der Mikrowelle erhitzt. Dadurch breitet sich der Schaum weiter aus und wird fester. Anschließend vorsichtig über den Kaffee geben, die Schaumhaube dabei mit einem Löffel zurückhalten und ganz zum Schluss darüber geben.

Desinfizieren

Küchenschwämme oder Putzfetzen nass machen und 2 Minuten in die Mikrowelle – dadurch werden Bakterien abgetötet.

Rezepte

Semmelknödel

Einfach aus einer Semmelknödelmasse (ohne Mehl) kleine Knödel formen und in Frischhaltefolie wickeln. Pro Knödel 1 Minute bei voller Leistung in die Mikrowelle, dann ist der Knödel servierbereit.

Minuten-Kompott

Birnen, Äpfel o.ä. Obst entkernen und in Spalten schneiden. Zuckerwasser mit Nelke und einem Schuss Zitronensaft vermengen und darüber gießen. In Einmachgläser mit Gummiring geben – jedoch nicht mit einer Metallklammer, sondern einem Klebeband verschließen. Bei voller Leistung so lange in der Mikrowelle lassen, bis die Flüssigkeit zu kochen beginnt. Dann etwa 4 Stunden ruhen lassen.

Kuchen

Hier ein Rezept für den Mikrowellen-Teufels-Kuchen

Pochierte Eier

Kochendes Wasser und einen Spritzer Essig in eine Schüssel geben. Das Ei hineinschlagen und das Eigelb vorsichtig mit einem Zahnstocher anstechen. Nun die Schale mit Frischhaltefolie abdecken und für 30 Sekunden bei voller Leistung in der Mikrowelle erwärmen. Schließlich die Folie entfernen, das Ei umdrehen und nochmals für 20 Sekunden erwärmen.

Spiegelei

Auch ein Spiegelei funktioniert in der Mikrowelle: Einen flachen Teller kurz in der Mikrowelle vorwärmen. Ein bisschen Butter darauf. Nun das Ei auf das Teller und nochmals für 45 Sekunden bei höchster Stufe erhitzen.

Eierstich

Ein Eierstich ist als Suppeneinlage sehr beliebt, aber am Ofen sehr kritisch zuzubereiten.
Einfacher geht es in der Mikrowelle, sie hier.

Quellen

  • Bilder von https://list25.com/25-genius-microwave-cooking-tips/
image_pdfimage_print
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Author

Manuel