Alt-Wiener-Erdäpfelsuppe

Zutaten

Für 4 Portionen; den Speck kann man für eine vegetarische Variante weglassen.

  • 20 g Steinpilze, getrocknet
  • 1 große Zwiebel
  • Butterschmalz (oder Öl)
  • 150 g geräucherter Speck (falls nicht vegetarisch)
  • 1 kg speckige Erdäpfel
  • 1 TL Kümmelkörner
  • 2 TL Majoran, getrocknet
  • 1 l heiße Gemüsesuppe
  • 1 getrocknetes Lorbeerblatt
  • Salz, Pfeffer
  • etw. geriebene Muskatnuss
  • 150 g Rahm
  • 1 gehäufter EL Mehl

Für die Garnitur

  • Rahm
  • Olivenöl
  • Majoranblätter

Zubereitung

Zunächst die getrockneten Pilze für eine Stunde knapp bedeckt in Wasser einweichen.

Die Zwiebel sehr klein würfeln und mit dem Speck anbraten. Die geschälten und gewürfelten Erdäpfel, den gehackten Kümmel und den Majoran dazu und ebenfalls anbraten.

Mit der heißen Suppe aufgießen; auch die Pilze mit dem Einweichwasser zugeben. Das Lorbeerblatt zugeben und 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

Mehl und Rahm in einer Schüssel glatt vermengen. Mehrere Esslöffel Suppe dazugeben und dazwischen immer wieder verrühren, bis das Gmachtl flüssig ist.

Nun das Gmachtl unter ständigem Rühren in die Suppe eingießen. Nochmals aufkochen und mit der Muskatnuss, dem Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Anrichten einen Esslöffel Sauerrahm in die Mitte geben, einige Tropfen Olivenöl darauf und mit frischen Majoranblättern dekorieren.

Galerie

Quelle

  • Zimmel, Susanne: Wiener Küche; Seite 62 f.