Stored Procedures einfach erstellen

SQL 10. 01. 2010

Stored Procedures (zu deutsch: “gespeicherte Prozeduren”) sind in SQL programmierte Prozeduren, die z. B. Datensätze hinzufügen, ändern oder löschen. Diese werden direkt in SQL in der Datenbank programmiert.
Ein Vorteil ist, dass diese (gemeinsam mit Views/Ansichten) eine Schnittstelle zwischen Datenbank und Anwendung darstellen und die Datenbank von der Anwendung sicherheitstechnisch daher abgekapselt werden kann – die Anwendung benötigt nur Zugriffe auf Views und Procedures.

Ein weiterer Vorteil ist, dass diese sehr “datenbanknah” ausgeführt werden – daraus resultiert eine raschere Verarbeitung am DB-Server.

Nähere Infos zu Stored Procedures gibt es z. B. hier:

Wizard

Viele Programmierer schrecken vor der Programmierung einer Stored Procedure zurück, da der Quellcode etwas eigen ist. Allerdings bietet der Microsoft SQL Server Enterprise Manager einen Wizard unter dem Menüpunkt “Tools”.

Da der Enterprise Manager aber nicht beim SQL-Server-Express dabei ist, mit dem in vielen Fällen entwickelt wird, muss man sich mit einem externen Programm behelfen: Stored Procedure Wizard (http://www.softpedia.com/get/Internet/Servers/Database-Utils/Stored-Procedure-Wizard.shtml).

Um auf die Datenbank zugreifen zu können, muss man die .mdf-Datei allerdings mit dem SQL Server Manager (gibt’s zum Download im Internet) zum SQL-Express-Server hinzuverbinden: Dazu einfach den Server Manager öffnen, einloggen mit “localhost/SQLEXPRESS” und mit Rechtsklick auf “Datenbanken”>”Add” die Datei auswählen. Nach dem Anfügen am besten mit Rechtsklick > “Umbenennen” einen einfacheren Namen vergeben.

Mit dem Server “localhost/SQLEXPRESS” und dem DB-Namen, den man vorhin vergeben hat, kann man dann mit dem Stored Procedure Wizard auf die DB zugreifen.

Fehler “Attach database failed for Server ‘SERVERNAME\SQLEXPRESS’. (Microsoft.SqlServer.Express.Smo)”

Beim Anfügen der .mdf-Datei an den Server, um darauf zugreifen zu können, erscheint u. U. oben stehende Fehlermeldung. Diese bedeutet, dass das Programm nicht ausreichende Zugriffsrechte hat. Einfach im übergeordneten Verzeichnis der Datei “Vollzugriff” gewähren.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Beitrag drucken

Autor

Manuel

Ich bin Manuel Wurm, IT-Consultant und Blogger. Ich mag es, verschiedenste Dinge auszuprobieren. Vor allem mit Retro-Computern, Bierbrauen, Bogenschießen und Schlagzeug spielen verbringe ich gerne meine Zeit. Kochen zählt zu meinen größten Hobbys - das spiegelt sich auch auf wurmweb.at wieder, wo ich gerne Rezepte teile und hilfreiche Tipps für Interessierte festhalte.