Pizza

Pizza-Teig

9. 07. 2014

Schlagwörter:

Pizzateig 04Viele, viele Versuche, um den besten Pizza-Teig hat es gedauert, bis ich nun endlich ein – ganz einfaches – Rezept habe, das für mich den idealen Pizza-Teig ergibt. Im Internet finden sich hunderte Varianten – aber nach Recherchen dürfte diese eine ganz traditionelle sein.

Die Menge reicht für eine runde Pizza. Die doppelte Menge genügt für ein Backblech und bietet genügend Spielraum für einen mit Käse gefüllten Rand 🙂

Zutaten

  • 200g Weizenmehl (griffig) – am besten Mahlgrad 00, aber den gibt es in Österreich nicht. Ev. Özbek-Mehl (zB von Billa) oder – wenn es sonst nichts gibt – Eselmehl
  • 1 TL Salz
  • 20 g frische Germ (1/2 Würfel) oder 1 Pkg. Trockenhefe (andere Rezepte meinen, 1/4 Würfel genügt, also eher weniger)
  • 130 ml lauwarmes (!) Wasser

Pizzateig 01

Zubereitung

Das lauwarme Wasser in eine Schüssel geben. Den Germ hineinkrümeln und verquirlen, bis sich die Krümel aufgelöst haben.
Pizzateig 02

Etwa die Hälfte des Mehls sowie das Salz dazugeben und verrühren.
Pizzateig 03

20 Minuten in Ruhe stehen lassen, damit das Mehl das Wasser aufnehmen kann, was später hilfreich für die Gluten-Bildung ist.

Anschließend den Teig 3-4 Min. rühren. Dabei werden Eiweiß-Ketten gebildet, die einen guten Teig ausmachen und später das Kohlenstoffdioxid (CO2) des Germs im Teig halten.

Das übrige Mehl einkneten: Wenn sich der Teig vom Boden löst und einen Ball formt, ist es genug Mehl. Anschließend noch 1-2 Min weiter kneten. (Das Mehl/Wasser-Verhältnis ist ideal, wenn der Teig kurzfristig zwar seine Ball-Form behält, aber – falls man ihn für 30 Min. stehen lässt – doch wieder seine flüssige Form annimmt.)
Pizzateig 04

Anschließend den Teig wieder 20 Min. ruhen lassen.

Danach den Teig auf ein gut bemehlten Brett „gießen“. Diesen klebrigen Brocken außen ordentlich mit Mehl bestäuben und zu einer Kugel kneten. Falls eine größere Menge gemacht wird: Jetzt auf einzelne Portionen aufteilen.
Pizzateig 05

Den Teig gut verschlossen (am besten die einzelnen Portionen in Plastikboxen) mind. 1 Stunde, besser 24 Stunden, in den Kühlschrank geben.

Den Teig mit der Hand auseinander ziehen und anschließend die Pizza nach Wunsch belegen.

In das vorgeheizte Backrohr (so heiß wie möglich, bis 400° C) 3 – 15 Min. backen. Je heißer der Ofen, desto dünner sollte der Teig sein.

Tipps

  • Wenn man den Teig nach dem Gehen noch einmal knetet, ergibt das einen kompakteren Boden mit kleinen Poren
  • Bei der Verwendung von Trockenhefe fehlt der „1. Schub“, der für einen Großteil der Luftigkeit verantwortlich ist. Dies kann man ggf. dadurch ausgleichen, dass man ganz wenig Zucker in den Teig mengt.
  • Falls man einen Pizzastein verwendet, diesen 40 Minuten vorheizen. Den Teig zweiteilen und jeweils eine Pizza direkt auf der stark eingemehlten Pizzaschaufel anrichten. Anschließend kurz unter die Pizza blasen, um sie zu lösen und auf den Pizzastein gleiten lassen. Wichtig ist, den Pizzastein nach der Verwendung wieder aufheizen zu lassen.

image_print
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Author

Manuel

Related Posts

Pizza

Pan Pizza von Piero

28. 07. 2011

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Pizza

Pizza-Grundsoß

8. 11. 2009

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...