Kekse

Lebkuchen

10. 12. 2017

Hier ein Rezept für einen schnellen Lebkuchenteig. Nicht ganz traditionell, aber sehr saftig.

Wichtig ist jedoch, dass der Teig 24 Stunden in einem geschlossenen Behälter im Kühlschrank rastet. In dieser Zeit bauen nämlich natürlich im Teig vorkommende Milchsäurebakterien einen kleinen Teil vom Zucker ab und wandeln ihn in Säure, u. a. Milchsäure, um. Somit kann beim Backen das Natron regieren und als Lockerungsmittel fungieren.

Zutaten

  • 320 g Roggenmehl
  • 2 Eier
  • 70 g Honig
  • 140 g Staubzucker
  • 8 g Natron
  • 3 g Kakaopulver
  • 3 g Lebkuchengewürz
  • 1 EL Apfelmus

  • 1 Ei und 
  • etwas Milch zum Bestreichen

Zubereitung

Aus den Zutaten einen Teig bereiten. Das Apfelmus gehört in den Teig geknetet und ersetzt den Apfel in der Keksdose. 

Anschließend den Teig 24 Stunden rasten lassen.

5 mm dick ausrollen, die Lebkuchen ausstechen, Mit der Ei-Milch-Mischung bestreichen und im vorgeheizten Backrohr bei 170° C ca. acht Minuten backen. Die Lebkuchen sollen noch sehr weich sein, wenn sie aus dem Ofen kommen – so bleiben sie!

Der Lebkuchen gibt bei trockener Luft schnell Feuchtigkeit ab und wird dadurch fester. Bei richtiger Lagerung (65–70 % relative Luftfeuchte und 18–22 °C) werden sie im Zweifelsfall wieder weich.

image_print
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Author

Manuel

Ich bin Manuel Wurm, IT-Consultant und Blogger. Ich mag es, verschiedenste Dinge auszuprobieren. Vor allem mit Retro-Computern, Bierbrauen, Bogenschießen und Schlagzeug spielen verbringe ich gerne meine Zeit. Kochen zählt zu meinen größten Hobbys - das spiegelt sich auch auf wurmweb.at wieder, wo ich gerne Rezepte teile und hilfreiche Tipps für Interessierte festhalte.

Related Posts

Kekse

Marzipan-Marmelade-Kekse

26. 12. 2014

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Kekse

Weinkrapferl

12. 12. 2012

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...