Schwarzwurzelrisotto

Hauptspeisen vegetarisch 18. 01. 2017

Die Schwarzwurzel (genauer: Garten-Schwarzwurzel) wurde bereits im Mittelalter zur Heilung bei Schlangenbissen und Herzleiden verwendet. Biologisch gesehen ist sie eine Pfahlwurzel, aber keine vollständige Rübe. Die schwarze Färbung ergibt sich durch eine äußere Korkschicht.

Bei der Verwendung werden von den Wurzeln anhaftende Erde und Sand abgewaschen, danach werden sie – unter Benutzung von Handschuhen gegen den stark haftenden Milchsaft – mit einem Gemüseschäler geschält und gleich in Zitronen- oder Essigwasser eingelegt, damit sie nicht braun anlaufen. Leicht vorgekocht (blanchiert) lässt sich die Haut auch abziehen.

Die Schwarzwurzel kann in der Küche als Suppe, gekochte Gemüsebeilage und Blätter oder Wurzel als Salat verwendet werden. Oder eben – wie in diesem Rezept – für die Zubereitung eines Risottos:

Zutaten

(für 3 Portionen)

  • 500 g frische oder 1 Dose Schwarzwurzeln
  • 3 EL Zitronensaft (zum Einlegen)
  • 1 l Wasser (zum Einlegen)
  • 1 l Wasser
  • 1 Zwiebel, groß
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 TL Öl
  • 1 Häferl Risottoreis
  • 1/3 Häferl Weißwein
  • 2/3 Häferl Gemüsesuppe
  • 2 EL Schnittlauch
  • 2 EL Kürbiskerne, gehackt
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Zuerst das Wasser mit dem Zitronensaft in einem Topf bereitstellen.

Frische Schwarzwurzeln unter fließendem Wasser reinigen. Idealerweise reibt man vorher die Hände wegen des Abfärbens der Wurzeln mit Öl ein oder verwendet Einweghandschuhe. Dann die Wurzeln von oben nach unten rasch schälen. da sich Schwarzwurzeln sehr schnell verfärben. Enden abschneiden und sofort in das Zitronenwasser einlegen, sonst dunkeln die Wurzeln nach. Danach das restliche Wasser mit Salz aufkochen. Die Schwarzwurzeln in diesem heißen Wasser ca. 5 Minuten kochen lassen. Abschrecken und in 2 cm große Stücke schneiden.

Schwarzwurzeln aus der Dose sind bereits fertig zum Verarbeiten.

Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in einem Reindl blass anschwitzen lassen. Nun den Risottoreis hinzufügen und glasig anbraten. Mit dem Weißwein/Wasser-Gemisch löschen. Anschließend nach und nach die Suppe schöpflöffelweise zugeben, umrühren und die Suppe jeweils reduzieren lassen. Wenn die Suppe aufgebraucht ist (im Idealfall ist der Reis dann bissfest), die Schwarzwurzeln mit dem Schnittlauch beigeben. Nach Geschmack salzen und pfeffern. Vorsichtig umrühren. Fertig garen lassen. Vor dem Servieren mit den gehackten Kürbiskernen bestreuen.

Dazu passt grüner Salat.

Tipps

  • Wenn man möchte, 100 g Schinkenblätter klein schneiden, kurz anbraten und gemeinsam mit den Schwarzwurzeln unter den Reis mischen.

Quelle

  • http://www.ichkoche.at/schwarzwurzel-risotto-rezept-82808 (verändert)
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1)
Loading...
Beitrag drucken

Autor

Manuel

Ich bin Manuel Wurm, IT-Consultant und Blogger. Ich mag es, verschiedenste Dinge auszuprobieren. Vor allem mit Retro-Computern, Bierbrauen, Bogenschießen und Schlagzeug spielen verbringe ich gerne meine Zeit. Kochen zählt zu meinen größten Hobbys - das spiegelt sich auch auf wurmweb.at wieder, wo ich gerne Rezepte teile und hilfreiche Tipps für Interessierte festhalte.