Überbackene Krautspätzle

Zutaten

Für 4 Portionen.

  • 500 g Braunschweigerkraut
  • 3 Zwiebel
  • 125 g Tofu geräuchert
  • 250 g Magertopfen
  • 225 g Mehl (ev. Dinkelmehl)
  • 3 Eier
  • 100 ml Milch
  • 120 g Käse, gerieben
  • 1 TL Dill
  • 1EL Schnittlauch
  • 1 TL Thymian
  • ½ Suppenwürfel
  • Salz, Pfeffer
  • Butter (zum Einfetten)

Zubereitung

Spätzleteig

Topfen, Mehl, Eier, Gewürze und Milch vermengen. Den Teig kurz ruhen lassen. Salzwasser zum Kochen bringen und den Teig durch ein Spätzle-Sieb streichen. Köcheln bis die Spätzle oben schwimmen. Danach in einem Sieb abtropfen.

Das Kraut

Den Strunk entfernen und in schmale Streifen schneiden. Zwiebel klein schneiden. Tofuwürfel anrösten, Zwiebel langsam kurz anrösten.

Nun das Kraut hinzu geben und ebenfalls bei schwacher Hitze mitrösten. 1/8 l Wasser mit dem ½ Suppenwürfel hinzugeben und das Kraut zugedeckt weich dünsten. Zwischendurch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Spätzle und Krautmasse vermengen und in eine befettete Auflaufform geben. Mit geriebenen Käse bestreuen und ca. 15-20 Min bei 180°C ins Backrohr geben.

Dazu passt Roter-Rüben-Salat.