Perfekt mit Gulaschsaft, zu Rindsbraten, Brathendl mit Sauce oder Schweinsbraten

Böhmische Knödel

Beilagen 21. 10. 2022

Böhmische Knödel sind Knödel, die länglich geformt sind und nach dem Garen in Scheiben geschnitten werden. In Tschechien werden sie meist zu Gerichten mit hohem Soßenanteil serviert. Die österreichische Küche kennt sowohl böhmische Mehl-als auch böhmische Erdäpfel-Knödel. Hier ein Rezept für die Mehl-Variante.

Zutaten

  • 1 kg Mehl, griffig oder sogar doppelgriffig
  • 1 l Milch
  • 1 TL Kristallzucker
  • 2 TL Salz
  • 2 Eier
  • 1 Würfel Germ

Zubereitung

Die Milch auf lauwarm erhitzen und in einer Schüssel mit dem Zucker und der Germ vermengen. Das Mehl in eine große Schüssel geben und einige Esslöffel davon in die Milch einrühren. Nun warten, bis die Germ-Mischung Bläschen wirft. Das Salz zum Mehl geben und anschließend die Mischung einrühren; die Eier dazu und daraus einen Teig kneten, bis er schön geschmeidig wird – also im Idealfall 10 Minuten. Der Teig sollte nicht mehr kleben, aber dennoch fest sein.

Den Teig zugedeckt 3 mal jeweils 20 Minuten rasten lassen – dazwischen immer einmal ordentlich durchkneten. Danach in 4 Teile teilen und aus diesen längliche Rollen formen.

In einem großen Topf, der zu 3/4 mit Salzwasser gefüllt ist, die Rollen jeweils ca. 25 Minuten nicht zugedeckt leicht köcheln lassen. Da die Rollen aufgehen, unbedingt einzeln zubereiten!

Nach dem Herausheben sofort in Scheiben schneiden. Das geht am besten mit einem Garn: Daraus um die Rolle eine Schlaufe formen und zusammen ziehen.

Tipps & Tricks

  • Das Rezept ist für 8 bis 10 Portionen. Man kann es gerne halbieren, aber bei uns wird am nächsten Tag alles „weggenascht“. Die fertig gekochten Knödelscheiben kann man auch leicht einfrieren und über Dampf ganz einfach wieder erhitzen.
  • Ob Germ oder Backpulver verwendet wird, dürfte in Tschechien eine Glaubensfrage sein. Meiner Meinung ist Germteig aber auf alle Fälle besser.
  • Bei uns sind diese Knödel auch bekannt als Mehlknödel – in manchen Rezepten werden den böhmischen Knödeln auch Semmelwürfel untergeknetet.

Quelle & Idee

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Beitrag drucken

Autor

Manuel

Ich bin Manuel Wurm, IT-Consultant und Blogger. Ich mag es, verschiedenste Dinge auszuprobieren. Vor allem mit Retro-Computern, Bierbrauen, Bogenschießen und Schlagzeug spielen verbringe ich gerne meine Zeit. Kochen zählt zu meinen größten Hobbys - das spiegelt sich auch auf wurmweb.at wieder, wo ich gerne Rezepte teile und hilfreiche Tipps für Interessierte festhalte.