Grillen

Hamburger vom Grill

29. 01. 2015

Zutaten

für 8 Portionen

  • 500 g Rinderfaschiertes
  • Salz
  • Pfeffer
  • Salatblätter
  • 2 Paradeiser
  • 2 Zwiebel
  • 2 Gewürzgurken
  • 8 Semmeln
  • Ketchup
  • Senf
  • etwas Öl

Zubereitung

Das Faschierte mit Salz und Pfeffer würzen. Leicht durchmischen, nicht kneten. Mit geölten Händen 8 Laberl formen und im Kühlschrank ¼ Stunde rasten lassen. Salat waschen und trocknen. Paradeiser und Gewürzgurken in Scheiben, Zwiebel in Ringe schneiden. Die Brötchen aufschneiden und am Rand des Grillers legen. Die Hamburger leicht einölen und ca. 3-4 Minuten pro Seite grillen. 10 Minuten zugedeckt ohne Hitze rasten lassen. Danach etwas Ketchup und Senf auf den unteren Teil des Gebäcks streichen. Mit dem Salat, dem Laberl, den Gurken, Zwiebel und Paradeiser belegen. Deckel drauf und servieren.

Hinweise

  • Wenn man Rinderfaschiertes nimmt, muss man die Laibchen nicht ganz rosa durchgaren und sie bleiben innen saftig. Bei Schweinsfaschiertem müssen sie auch innen komplett durch sein – dann lässt man sie lieber 2 Minuten länger..
  • Das Salz bewirkt, neben dem Geschmack, dass sich Proteine im Fleisch auflösen und die Laberl fester und kompakter werden – die „Fluffigkeit“ geht also verloren. Dafür halten die Laibchen besser zusammen. Man ist also auf der „sicheren“ Seite, wenn man das Faschierte gleich mitsalzt. Viele Köche salzen die Laberl erst am Griller auf beiden Seiten. Es kommt darauf an, wie man es möchte.
  • Die Laberl beim Grillen nicht mit „auf den Rost drücken“ oder durch Einstechen „quälen“. All das kostet nämlich Fleischsaft…

 

 

image_print
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Author

Johann

Related Posts

Grillen

Fleischklöpse, herzhaft

3. 07. 2012

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Grillen

Schinkenrolle am Grill

23. 05. 2012

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...