Pizzaschnecken (einfach)

Schnelle Küche 27. 05. 2020

Zutaten

  • ca. eine halbe Packung passierte Paradeissauce (eher etwas weniger)
  • etwas Tomatenmark
  • Pizzagewürze: Salz, Pfeffer, Oregano (evtl. Basilikum oder ähnliches)
  • Käse, gerieben
  • nach Belieben: Mais, Schinkenstückchen (fein gewürfelt), Olivenstückchen,…
  • 1 Pkg. Blätterteig – oder mehr, wenn die Party größer ist 😉

Zubereitung

In einer Schüssel die Paradeissauce mit dem Tomatenmark und den Gewürzen zu einer schnellen Grundsauce verrühren. Den Blätterteig ausrollen, sodass man die lange Seite vor sich hat.

Den kompletten Blätterteig mit der Sauce bestreichen, nur oben ca. 2-3 cm frei lassen. Genug Sauce verwenden, um etwas davon zu schmecken, aber nicht zu viel, da beim Zusammenrollen sonst alles wieder rausquillt. Blätterteig mit Käse (und eventuell anderen Zutaten) bestreuen. Blätterteig von unten nach oben möglichst fest aufrollen (wie eine Roulade).

Von der gerollten „Blätterteigwurst“ mit einem scharfen Messer die Schnecken mit ca. 1 cm Dicke abschneiden, gegebenenfalls wieder etwas rund formen oder die Enden noch einmal festdrücken und mit genug Abstand (Achtung! Die Schnecken gehen etwas auf!) auf ein Blech legen. Dieser Arbeitsschritt ist meist mit etwas klebrigen Fingern und Paradeissaucepatzerei verbunden. Deswegen beim Bestreichen nicht zentimeterdick Sauce auftragen!

Die Schnecken bei hoher Temperatur (ca. 200 Grad bei Umluft) im Rohr backen, bis der Käse geschmolzen ist und der Blätterteig eine schöne Farbe hat (ca. 20 Min.).

Die Schnecken auskühlen lassen, vom Blech nehmen und für die Party bereitstellen. Dieser Snack kann gut am Vortag oder einige Stunden vor der Party vorbereitet werden.

Wer es gerne noch schneller und einfach mag, kann auch einfach Pesto auf den Blätterteig streichen, ebenfalls einrollen und die abgeschnittenen Schnecken backen. Auch die so gemachten Pestoschnecken schmecken super!

Galerie

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1)
Loading...
Beitrag drucken

Autor

Miriam

Ich bin Miriam Wurm und meine Interessen sind so vielfältig, dass ich nicht einmal als organisierter Workoholic für alles Zeit finde.Ich mag alles, was mit Filmen, Serien, Büchern oder anderen Medien zu tun hat, aber auch Tennis, die Natur und die deutsche Sprache. In meiner Freizeit häkle ich gerne, probiere aber auch immer wieder neue Basteltrends aus.In der Küche bin ich zwar beim Essen talentierter als beim Kochen, was mich aber wiederum nicht hindert auch selbst immer wieder den Kochlöffel zu schwingen. In der Coronazeit entdeckte ich – wie so viele – auch meine Freude am Backen.