Hauptspeisen vegetarisch

Gazpacho (ohne pürieren)

11. 06. 2014

Ich habe bereits ein Gazpacho vorgestellt, bei dem die Zutaten am Schluss püriert werden (siehe Gazpacho). Als Abwechslung kann es aber auch erfrischender wirken, wenn man wirklich Gurken- und Zwiebelstückchen in der kalten Suppe hat. Daher hier ein Alternativrezept, bei dem man die Zutaten nur klein würfelt, aber nicht püriert (außer den Paradeisern natürlich).

Zutaten

  • 1 Pkg. pürierte Paradeiser
  • 1/4 l Suppe
  • 1/2 Gurke
  • 2 Paprika (rot und grün)
  • 1 Zwiebel
  • 3 Paradeiser
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Schuss Olivenöl
  • 1 Schuss weißen Balsamico
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Zucker

Zubereitung

1. Paradeissoß und Suppe in einen Topf geben

2. Die Gurke raspeln und dazu

3. Den Knoblauch durch die Knoblauchpresse drücken

4. Alles andere Gemüse klein würfeln und ebenfalls in den Topf geben

5. Mit dem Olivenöl, dem Balsamico, dem Zucker und den Gewürzen abschmecken

6. Eiskalt servieren – am besten auf Eis

Dazu passt geröstetes Toastbrot, mit Olivenöl beträufelt und mit Knoblauch eingerieben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Beitrag drucken

Autor

Manuel

Ich bin Manuel Wurm, IT-Consultant und Blogger. Ich mag es, verschiedenste Dinge auszuprobieren. Vor allem mit Retro-Computern, Bierbrauen, Bogenschießen und Schlagzeug spielen verbringe ich gerne meine Zeit. Kochen zählt zu meinen größten Hobbys - das spiegelt sich auch auf wurmweb.at wieder, wo ich gerne Rezepte teile und hilfreiche Tipps für Interessierte festhalte.