vegan - ohne Backen - ohne zusätzlichen Zucker - uuuur gut!

Vegane Himbeertorte

Kuchen & Torten 12. 04. 2021

Da in dieser Torte nur natürlicher Zucker enthalten ist, handelt es sich hier quasi um eine „gesunde“ Süßigkeit und dabei schmeckt sie auch noch wirklich gut – auch für Nicht-Veganer! Die Zutaten haben vielleicht nicht alle im Vorratsschrank, aber der Einkaufstrip dafür zahlt sich aus!

Die Menge dieses Rezept ist für eine Tortenform mit 20cm Durchmesser. Das ist zwar etwas kleiner als eine „normale Torte“, aber im Normalfall isst man von dieser reichhaltigen Torte auch ein etwas kleineres Stück als üblicherweise.

Zutaten

Boden

  • 100 g Datteln (oder Trockenpflaumen)
  • 120 g Haferflocken
  • 35 g Kokosöl (Kokosfett), flüssig (bei Bedarf erwärmen bis es flüssig ist)
  • 1 gehäufter EL Backkakaopulver

Creme

  • 220 g Cashews (ungesalzen), in Wasser eingeweicht
  • 220 g Himbeeren (frisch oder gefroren)
  • 50 g Datteln
  • Saft einer halben Zitrone
  • Mark einer Vanilleschote

Werkzeug

  • Tortenspringform 20cm
  • etwas Backpapier
  • Pürierstab (…der auch etwas härtere Dinge pürieren kann!)

Zubereitung

Boden

Cashews mindestens eine Stunde lang in Wasser einweichen; man kann sie aber auch schon über Nacht ins Wasser legen.

Den Boden einer Tortenspringform mit 20 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen.

Für den Boden die Datteln mit einem geeigneten Pürierstab zerkleinern bis ein cremiges Mus entsteht. Das ist eine kleine Herausforderung. Wenn man die Dattelmasse zwischendurch mit einem kleinen Löffel immer wieder nach unten schiebt oder aus dem Pürierstab bewegt, klappt es dann aber im Normalfall ganz gut.

Zum Dattelmus nun die Haferflocken, das flüssige Kokosöl und den Löffel Kakao hinzufügen und alles gut durchmischen und kneten. Das geht am besten mit den Händen.

Die Masse nun gleichmäßig in der Tortenform verteilen, gut festdrücken und ca. eine Stunde kalt stellen.

Creme

Auch für die Cashew-Fruchtschicht alle Zutaten mischen und zu einer cremigen Masse ohne Stücke pürieren. Die Creme nun auf den festgewordenen Boden geben und gleichmäßig verstreichen.

Die fertige Torte nun wieder für mehrere Stunden kalt stellen.

Danach nach Belieben, zum Beispiel mit frischen Himbeeren, dekorieren und servieren.

Tipp

Wer es doch etwas süßer mag und nicht unbedingt vegan essen möchte, der kann auf den Boden auch noch etwas Honig streichen.

Quelle

https://www.habe-ich-selbstgemacht.de/no-bake-himbeerkuchen-gesund-rezept/

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Beitrag drucken

Autor

Miriam

Ich bin Miriam Wurm und meine Interessen sind so vielfältig, dass ich nicht einmal als organisierter Workoholic für alles Zeit finde.Ich mag alles, was mit Filmen, Serien, Büchern oder anderen Medien zu tun hat, aber auch Tennis, die Natur und die deutsche Sprache. In meiner Freizeit häkle ich gerne, probiere aber auch immer wieder neue Basteltrends aus.In der Küche bin ich zwar beim Essen talentierter als beim Kochen, was mich aber wiederum nicht hindert auch selbst immer wieder den Kochlöffel zu schwingen. In der Coronazeit entdeckte ich – wie so viele – auch meine Freude am Backen.